Aktuelles

Eintrag vom 29.01.2014

Der Weg von guten Rezepten...

...ist manchmal interessant!
Im vergangenen Jahr kam eine benachbarte Bäuerin zu uns auf den Hof, um sich mit frischen Mehlvorräten einzudecken. Sie brachte mir ein Rezept und die folgende Geschichte dazu mit:
Vor Jahren war sie bei einer Bäuerin in Südtirol zu Besuch, die einen wunderbaren Kuchen gebacken hatte. Das Rezept durfte sie mitnehmen und wollte sich hier die Zutaten besorgen. Doch "Schwarzplenten-Mehl" fand sie nirgendwo. Sie ging mit einer kleinen Probe, die sie aus Südtirol mitgebracht hatte, zu einem hiesigen Müller und bat um genau dieses Mehl. Der Müller musterte es und war überzeugt: "Des is a Fantasie-Mischung!"
Das Rezept konnte somit nicht ausprobiert werden. Erst einige Zeit später kam im Fernsehen ein Bericht über Schwarzplenten und die Erklärung, dass so der Buchweizen in Südtirol heißt. Nun wusste unsere Nachbarin glücklicherweise, dass es seit kurzem bei uns so etwas "Exotisches" gibt, kaufte, buk und war begeistert! Und wir mit ihr und danken für eins unserer Lieblingsrezepte!


Hier geht es zum Rezept Schwarzplenten-Kuchen

Weitere News aus 2014

© Webdesign by Mosaic
DE-Öko-037
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.