Urdinkel-Obstkuchen

  • 100 g Butter oder Kokosöl
  • 125 g Zucker oder alternatives Süßungsmittel (Reissirup, Agavendicksaft o.ä.)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 200 g Urdinkelmehl Type 630 oder Type 1050 (wer es etwas kräftiger mag, nimmt unser feines Dinkel-Vollkornmehl)
  • 2 TL Backpulver
  • Ca. 700 g Rhabarber oder anderes Obst, z.B. Äpfel oder auch Kirschen aus dem Glas

Fett, Zucker, Salz und Vanillezucker mit dem Rührgerät schaumig schlagen. Dann die Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und dazugeben. Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform geben. Rhabarber putzen, wenn nötig von der äußeren Haut befreien und in
2 cm lange Stücke schneiden. Diese senkrecht und dicht in den Teig drücken. (Wenn man Äpfel verwendet: in feine Scheiben schneiden, den Teig üppig damit belegen.) Etwa 45 Minuten bei 175 °C auf der mittleren Stufe backen. Guten Appetit!

Lockere Dinkelsemmeln

Für ca. 12 mittelgroße Semmeln:

  • 500 g Dinkelmehl Type 1050
  • 1 Würfel Hefe (40 g)
  • 50 g Öl
  • 250 g lauwarmes Wasser
  • 1 ½ TL Salz
  • ½ TL Honig oder Agavendicksaft o.ä.

Aus allen Zutaten einen Teig kneten, ca. 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Semmeln formen (ungefähr in Mandarinen-Größe), auf das Backblech (mit Backpapier ausgelegt) geben und noch einmal 15 Minuten gehen lassen.

Etwas mit Wasser bestreichen und je nach Geschmack mit Mohn, Sesam, Leinsamen, Sonnenblumensamen, Kürbissamen o.ä. bestreuen. Im vorgeheizten Backofen etwa 25 Minuten bei 200 °C backen.
 
Süße Variante: Nach dem ersten Gehenlassen Rosinen, Kokosraspeln oder anderes Trockenobst unterkneten.
© Webdesign by Mosaic
DE-Öko-037
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.