Hanföl - ausgewogenes Verhältnis von Omega-3-6-9

► Unser Hanföl können Sie auch online im Shop bestellen

Hanföl zählt zu den wertvollsten Ölen überhaupt. Insbesondere der Gehalt an essentiellen ungesättigten Fettsäuren macht es zu einem idealen Nahrungsmittel für die tägliche Ernährung. Bereits zwei Teelöffel Chiemgaukorn-Hanföl decken den Tagesbedarf.

Bei der Hanfpflanze handelt es sich um eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt. Während in früheren Zeiten Hanf vor allem wegen der Faser angebaut wurde und dann der Anbau wegen der Marihuana-Prohibition verboten war, erobert sich seit ein paar Jahren das Hanföl einen festen Platz in der gesunden Gourmet-Küche. Der dafür angebaute Hanfsamen enthält praktisch kein THC und ist mit Genehmigung legal.
Für die Gewinnung des Hanföls pressen wir in unserer hofeigenen Ölmühle die Hanfnüsschen kalt (max. 38 °C) und schonend. Die grüne Farbe entsteht durch die vorhandenen Chlorophylle und Carotinoide. Hanföl ist reich an Beta-Carotinoiden, bei denen es sich um eine Vorstufe des Vitamin A handelt. Besonders wertvoll ist das Hanföl aufgrund seiner spezifischen Zusammensetzung der Fettsäuren und dank eines hohen Gehalts an Spurenelementen und Vitaminen.

Fettsäuren in einem optimalen Verhältnis
Das Hanföl enthält viel Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Beide Fettsäuren können vom Körper nicht selbst gebildet werden und müssen ihm somit durch die Nahrung zugeführt werden. Im Hanföl liegen dabei die beiden essentiellen Fettsäuren im für den menschlichen Organismus optimalen Verhältnis von 3:1 vor. Diese beiden Fettsäuren werden nicht nur für die Produktion zahlreicher Hormone und zur Zellerneuerung gebraucht, sondern auch für die Aufrechterhaltung der Funktionen des Immunsystems.

Auch der Gehalt an seltener Gamma- Linolensäure (GLA) sowie Vitamin E und Mineralstoffen macht die Verwendung von Hanföl für eine gesunde, ausgewogene Ernährung unentbehrlich.
Die Omega-9-Fettsäuren sind nicht unbedingt essentiell, d.h. der Körper kann sie normalerweise selbst herstellen. Die gesundheitliche Wirkung ist aber unbestritten.

Ideal in kalten Speisen und Salaten
Hanföl sollte nicht erhitzt werden, sondern in kalten Speisen wie Salaten, Brotaufstrichen, Pestos und beim Würzen von Speisen nach dem Kochen oder Braten verwendet werden.
Das Hanföl ist kräftig grün und hat einen sehr leckeren, nussigen Geschmack. Manche erinnert es auch an geröstetes Kürbiskernöl.

Unser persönlicher Favorit im morgendlichen Frühstücksbrei!

► Unser Hanföl können Sie auch online im Shop bestellen
© Webdesign by Mosaic
DE-Öko-037