Hestellen von Keimlingen & Sprossen

Gekeimtes Getreide oder auch gekeimte Beluga-Linsen, Buchweizen etc. sind wahre Kraftpakete voller wertvoller Inhaltsstoffe.

Kaum kommt das ruhende Samenkorn mit Wasser in Berührung, beginnt der Wachstumsprozess. Durch diese Aktivierung werden Stoffe, die das Korn vor Fressfeinden schützen (z.B. Phytinsäure), abgebaut, sodass das Korn für Menschen, die darauf empfindlich reagieren, besser verträglich wird. Auch die Nährstoffverfügbarkeit von Eisen, Calcium, Magnesium und Zink steigt durch diesen Prozess.

Es wird Chlorophyll eingelagert, dem eine entgiftende, antioxidative und blutbildende Wirkung zugeschrieben wird.

Eiweiße werden in Aminosäuren, Fette in einzelne Fettsäuren zerlegt, und können so vom Körper besser verwertet werden.

Der Anteil an Vitalstoffen, Omega-3-Fettsäuren und Vitaminen steigt an.

Sehr einfach und kostengünstig kann man selbst frische Sprossen herstellen und als Topping im Salat oder Suppe, auf dem Brot oder als Rohkostbeilage verwenden.

Und so geht´s:

Man braucht:

1.) Körner in das Keimglas einfüllen (ca. 1,5 cm Füllhöhe), mit Wasser bedecken. 12 Stunden einweichen lassen.

2.) Nach ca. 12 Stunden das Wasser durch den durchbrochenen Deckel abgießen und mit frischem Wasser spülen. Wasser wieder abgießen und Glas schräg mit dem Deckel nach unten auf den Teller stellen. Der Platz sollte nicht zu heiß sein (keine Süd-Fensterbank), aber schon Licht abbekommen und normale Zimmertemperatur haben.

3.) Spülen 2-3 Tage zweimal täglich wiederholen.

4.) Je nach Temperatur und Art der Körner sind die Keimlinge bzw. Sprossen nach 2-5 Tagen fertig.

 

CMS Mosaic
DE-Öko-037
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Zur Datenschutzerklärung.